Chinesisches Pouletgeschnetzeltes

Und wieder mal hat mich ein uraltes Betty Bossi Buch zum Kochen inspiriert. Betty Bossi muss so eine Art Kitchengoddess gewesen sein, die von Hausfrauen verehrt und angehimmelt wurde, wie Justin Bieber von pubertierenden 12-jährigen Teenies. Es gibt geschätzt bestimmt mehr Betty Bossi Rezepte, als Justin likes auf Facebook hat und doppelt so viele BettyBossi Rezepttester, wie „Baby“-Covers auf YouTube existieren. Aber eben, das sind alles nur Schätzungen!!!! Keine Garantie garantiert. Es könnten definitiv auch mehr sein…

IMG_6312

Aber jetzt zum eigentlichen Star des Posts. Das Pouletgeschnetzelte auf chinesische Art. Meiner Meinunge nach und auch nach der Meinung meiner Mama, essen wir Zuhause viiiiiel zu selten Asiatisch. Aber ist halt auch schwierig, wenn mein Bruder schon beim Anblick unseres asiatischen Geschirrs die Nase rümpft. Er hat sich dann aber nach 10 Minuten wieder gefangen und sich ganz mutig ans Poulet rangewagt…Bravo!

Das Poulet haben wir mit Maizena bestäubt, bevor wir es in die Pfanne gegeben haben. Das hat eine schaurig knusprige Kruste gegeben und hat mich irgendwie and den Popcorn-crunch erinnert. Man kann auch Fisch und anderes Fleisch mit Maizena bestäuben, damit es beim braten knusprig wird. Ich finde das eine tolle Variante.

Was ich auch noch lustig fand, ist dass die Sojasprossen so geschrumpft sind beim köcheln. Die sahen dann aus wie kleine Glasnüdelchen. Die Rüebli, der Broccoli und die Peperoni waren noch schön knackig. Nicht so pflüdrig weich. Man kann übrigens auch beliebiges anderes Gemüse verwenden. Z.B. Champignons oder Blumenkohl, oder alles andere was einem so beliebt. Auch die ungesalzenen, gerösteten Erdnüsse sorgen für einen extra crunch. Poulet crunchy! Gemüse crunchy! Erdnüsse crunchy! Crunch. Crunch. Crunch.IMG_6310

Zum Poulet haben wir Trockenreis serviert. Nüdeli, ob glasig oder nicht, würden aber auch hervorragend dazu passen.

Chinesisches Pouletgeschnetzeltes

für 4-5 Personen

500g geschnetzeltes Pouletfleisch
2EL Sojasauce
1Esslöffel Weisswein
2EL Maizena
2EL Kokosöl (oder normales Öl)

Das Pouletfleisch mit der Sojasauce und dem Weisswein mischen und für ca. 1 Stunde darin marinieren. Danach das Maizena über das Fleisch streuen und gut mischen.  Das Öl in einer Pfanne warm werden lassen, das Fleisch portionsweise anbraten und dann herausnehmen.

600g Gemüse (z.B. Broccoli,Peperoni, Rüebli), klein geschnitten
2 Zwiebeln, in Streifen
1 rote Chilischote, entkernt, in Streifen
250g Sojasprossen
2 1/2 dl Hühnerbouillon
wenig Salz
Pfeffer
1/2 TL Zucker

Das Gemüse, die Zwiebeln, die Chili und die Sojasprossen in die Pfanne geben und unter Rühren ca. 3 Minuten anbraten. Dann die Hühnerbouillon zugeben und 5 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

2TL Maizena
1EL Sojasauce
1EL Weisswein
100g geröstete Erdnüsse

Das Maizena mit der Sojasauce und dem Weisswein anrühren und zusammen mit dem Fleisch zum Gemüse in die Pfanne geben. Alles zusammen 2 Minuten köcheln. Vor dem Servieren die Erdnüsse beigeben.

IMG_6307

Crunch.Munch. Lasst es euch schmecken.

Steffi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s