Pie und noch mehr Pie oder Chicken Pie

Hallo an alle Lieben und Guten

Wisst Ihr, Pie war eigentlich nie was, das ich unbedingt ausprobieren wollte. Aber während meiner Zeit in Neuseeland war das „Abenteuer Pie“ irgendwie unvermeidbar. Die essen pies in allen Varianten, Formen und (ich würde ja jetzt gerne noch Farben hinzufügen, aber das stimmt einfach nicht…also bleiben wir bei der Wahrheit!) jeglichen Füllungen: apple, mince, bacon and egg, cheese, blueberry, blackberry und natürlich den Klassiker Chicken Pie. Pie kriegt man grundsätzlich mit allem, was man sich nur vorstellen kann, ob süss oder herzhaft.

IMG_7645

IMG_7647

Letztes Wochenende haben ich und mein Mami uns selbst mal an einem Pie versucht, auf Wunsch unseres „Down-Under“ Besuches. Nach langer Rezeptsuche im Internet haben wir uns für einen Englischen Chicken Mushroom Pie entschieden. Die Zubereitung ist sehr einfach, aber relativ zeitaufwendig, wie ich finde. Lohnt sich aber definitv!

English Chicken Pie

reicht für eine ~26cm Pie (oder Wähen) Form
oder ca. 12 kleine Förmchen

Für den Teig:

250g Mehl
150g kalte Butter, in Stücken
1 Prise Salz
6EL kaltes Wasser

Für die Füllung:

500g Hähnchenbrustfilets, klein geschnitten
150g Champignons, geviertelt
2EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
50g Butter
2 Knoblauch Zehen
2EL Mehl
220ml Hühnerbouillon
100ml Rahm
1/2 Bund Peterli, fein gehackt
150g Blattspinat, klein geschnitten1 Ei verquirrlt, zum Bestreichen
Musakt, Salz und Pfeffer

IMG_7644

Teig:
Mehl und Salz in eine Schüssel geben, die Butterwürfel hinzugeben und mit den Fingern alles zusammen reiben, bis eine krümelige Masse entsteht. Dann das kalte Wasser hinzugeben und zu einem festen Teig verarbeiten. In durchsichtige Folie wickeln und ca. 20 min. kalt stellen.

Füllung:
Die Pouletstücke im Olivenöl anbraten, dann die Pilze hinzugeben und diese mitbraten, bis das Poulet fertig ist. Beiseite stellen. Nun die Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen anbraten und zu der Hähnchen-Pilz-Mischung geben.
Die Butter in einer Pfanne schmelzen, langsam das Mehl einrieseln lassen und bei geringer Hitze unter ständigem Rühren 3 min. anschwitzen, bis eine gebundene Masse entsteht. Dann den Rahm und die Hühnerbouillon einrühren und langsam zum Kochen bringen. Ständig umrühren, damit nichts ansetzt! Das ganze ca. 5 min. köcheln lassen, bis die Sauce eindickt und cremig wird. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Pfanne vom Herd nehmen und mit dem Poulet und den Pilzen mischen. Peterli und Spinat unterrühren. Noch einmal gut nachwürzen und dann vollständig abkühlen lassen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, halbieren und beide Teile zu Kreisen in der Größe eurer Pieform ausrollen. Mit einem Kreis den Boden einer leicht gefetteten Form auskleiden und einen Rand hochziehen und gut andrücken, mit verquirltem Ei bestreichen, die Hähnchen-Masse hineinfüllen und mit der anderen Teighälfte bedecken. Diese ebenfalls mit Ei bestreichen und für 15 min. kühl stellen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen.
Pie noch einmal mit Ei bestreichen und 25 min. goldbraun backen. Noch heiß servieren.

Pie ist ja bekanntlich super ungesund, aber ab und zu mal Pie ist herzerwärmend gut und beruhigt die Seele. Also don’t feel guilty! Als nächstes auf meiner Pie-Liste steht ein Spinach and Feta Pie. Das Rezept hat mir meine Tante Dany aus Australien mitgebracht. 😀 Mhmmm, wenn ich nur daran denke, läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen!!! Ich kann es kaum erwarten.

IMG_7649

Big hug
steffi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s