Goldig glänzende Honig-Dinkel-Nuss-Brötchen

Falls mich jemand vor die Wahl stellen würde: frisches Brot oder frischen Kuchen – Ich würde mich zu 100% für Brot entscheiden.  Etwas, das ich an der Schweiz unglaublich schätze, ist, dass man praktisch überall und zu jeder Zeit frisches Brot bekommt. Während meinem Jahr in Neuseeland war das frische Brot, nebst Gruyère Käse und meiner Familie, wohl das, was mir am meisten gefehlt hatte. Irgendwann hat man einfach die Nase voll von diesem ewigen Toast, deshalb war ich dann auch mal kurz auf Brotentzug… Ich bin jetzt dafür immer umso dankbarer wenn’s am Wochenende frische Brötli gibt. Ich bin ein riesen Fan von dunklen Broten und vor allem Dinkelbrot. Aus diesem Grund freue ich mich jetzt auch sehr sehr sehr, mit euch das Rezept für diese herrlich feinen Honig-Dinkel-Nuss-Brötli zu teilen.

IMG_7690

Was ich an diesen Brötli liebe, ist, dass sie süss sind. Aber nicht so süss, dass man ein schlechtes Gewissen haben müsste, wenn man sie zum Frühstück geniesst. Anstatt mit Zucker werden die Brötchen mit Honig gesüsst, was zusammen mit den Nüssen einen wunderbaren Geschmack ergibt. Nuss und Honig kommt sowieso immer gut! Dieses mal habe ich Cashews verwendet, aber ich finde man könnte genauso gut andere Nüsse, wie Haselnüsse oder Mandeln oder Baumnüsse oder Pecans oder eine Mischung aus allen hinzu geben.  Ich finde nur schon wenn man die goldig glänzende Kruste anschaut springen einem die Brötchen förmlich in den Mund. Widerstand ist zwecklos!!!!

Honig-Dinkel-Nuss-Brötli

für ca. 8 Brötli

150g Nüsse (Cashews, Haselnüsse, Mandeln,etc.)
500g Dinkelmehl
(und bisschen mehr zum Formen)
1 Beutel Trockenhefe à 9g
1 1/2 TL Salz
60g flüssiger Honig
(und bisschen mehr zum Bestreichen)
2dl Milch
1dl Wasser

100g weiche Butter
2-3 TL Meersalz oder Fleur de Sel

Dei Cashews grob hacken und mit dem Mehl, der Hefe und dem Salz mischen. Dann den Honig, die Milch und das Wasser dazugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen.
Den Ofen auf 200°C vorheizen. Den Teig mit etwas Mehl zu ca. 3 cm dicken Strängen ausrollen und diese in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Dann die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Honig bestreichen und für 25 Minuten in der Mitte des Ofens backen.

Nach dem Backen die Brötli abkühlen lassen und zum Servieren die Butter mit dem Fleur de Sel verrühren und auf die Brötli streichen.

 Alles Liebe
Eure steffi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s