Bananen-Himbeer-Muffins oder die Kunst Bögen zu spannen

Vor ein paar Jahren war ich noch felsenfest davon überzeugt, dass ich nieeeeeeemals im Leben Autofahren würde und jetzt sitz ich hier und hab zum ersten mal den Landi Parkplatz unsicher gemacht.. In einem Auto versteht sich! Wie kams denn dazu? Frag ich mich auch! Ich denke einfach wenn mal man irgendwo in einem anderen Land, welches nicht über so eine grosses öffentliches (meistens pünktlichen, aber meistens nicht) Verkehrsnetzwerk verfügt wie die Schweiz, unterwegs ist und kein Auto hat und versucht von A nach B zu kommen und man weder Geld hat noch Freunde hat und einem eh niemand per Autostop mitnehmen will, weil man aussieht, wie ein obdachloser Hilfsbedürftiger, der einem alle Taschen in nullkommanichts plündern könnte und in diesem Falle eventuell Hilfe benötigte, wäre ein Auto halt doch praktisch. Oder man will halt einfach mal bisschen selbstständiger werden. Ist auch eine Möglichkeit. Und jetzt kann ich ja dann hoffentlich auch bald selbst in der Weltgeschichte herumdüsen… Aber der Traum von der Vespa, der stirbt natürlich zuletzt!!!

IMG_7840

IMG_7842

Jetzt stellt sich offensichtlich die Frage, wie ich den Bogen vom Autofahren rüber zu den Bananen-Himbeer-Muffins spanne… Es wär noch nicht mal die Wahrheit, wenn ich sagen würde, dass ich die Muffins zur feier des Tages zur bestanden Theoriefahrprüfung gebacken hab. Sondern sie entstanden einfach so aus einer Backlust heraus, die sich bei mir normalerweise anfangs Woche (nein nicht am Wochenende, wenn man mal Zeit hätte) anschleicht. Aber fürs Backen braucht man auch keine Gründe. Nur Lust, gute Laune und eine Grosse Schüssel Liebe.

Das Rezept habe ich aus meinem Lieblings Muffinbackbuch “Muffins & Cupcakes” – Neue Ideen für kleine Kuchen & Törtchen“  , woran ich dann ein paar kleine Änderungen vorgenommen hab. Ich mag das Buch super gerne, weil 1. alle Rezepte daraus gelingen und 2. alle Muffins zu allem hin wundervoll schmecken!

Bananen-Himbeer-Muffins

Zutaten für 12 Stück

1 Bio Zitrone
150g Himbeeren (frisch oder TK)
220g Mehl
1TL Backpulver
Salz
100g Butter
2 Eier
75g Zucker
2EL  flüssiger Honig
2 mittelgrosse, reife Bananen

50g weisse Kuvertüre
3EL flüssiger Honig

1. Zitrone heiss waschen, trocknen und 1TL Schale fein abreiben. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben, mit Zitronenschale und 1 Prise Salz gut mischen. 80g Himbeeren untermischen. Den Backofen auf 190°C (170°C Umluft) vorheizen.  Die Butter schmelzen.

2. Eier, Zucker und Honig in einer zweiten Schüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts ca. 5Minuten sehr cremig rühren. Die zerlassene Butter nach und nach unterrühren. Bananen schälen, in grobe Stücke schneiden. Zitronensaft aus der Bio Zitrone pressen und 2EL zu den Bananen geben. Alles fein pürieren, es dürfen keine Bananenstücke mehr zu sehen sein. Das Püree zur Buttermischung geben und gut unterrühren. Die Mehlmischung zugeben und alles mit einem Kochlöffel kurz verrühren, bis die Zutaten sich gerade so verbinden. Teig in die Muffinförmchen verteilen und glatt streichen. Die übrigen Himbeeren gleichmässig auf den Muffins verteilen und leicht in den Teig drücken.

3. Im heissen Ofen auf dem mit Backpapier belegten Rost auf der mittleren Schiene 18-20Minuten backen (bei Verwendung von TK-Ware 5Minuten länger) backen. Muffins aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen. Unterdessen die Kuvertüre und den Honig in einer Schüssel über einem heissen Wasserbad vorsichtig zerlassen. Mit einem Teelöffel über die Muffins träufeln und die Muffins am besten warm servieren. Sie schmecken aber auch hervorragend ausgekühlt am nächsten Tag 😉

IMG_7839

Ich sag einfach, feiert euch selbst, so wie ich das mach! Am besten gönnt Ihr euch eins dieser wunderbaren Dinger, setzt euch in die Sonne (wenn sie sich dann wieder mal sehen liesse) und lasst es euch gut gehen.

Enjoy! Big hug

Eure steffi

Advertisements

3 Gedanken zu “Bananen-Himbeer-Muffins oder die Kunst Bögen zu spannen

  1. Glückwunsch zum Führerschein. 🙂 Ja, du hast recht, das erleichtert das Leben doch deutlich in einigen Belangen. 😉
    Und deine Muffins klingen auch sehr lecker!
    LG, Becky

    • Vielen Dank Becky. Also bis zum offiziellen Führerschein geht’s leider noch ein Weilchen. Hab erst die Theorieprüfung bestanden, aber ein kleiner Schritt ist auch ein Schritt 😉

      Alles Liebe
      steffi

      • Ah so, weil du geschrieben hast, dass du den Parkplatz unsicher gemacht hast… Na gut, dann Glückwunsch zur Theorie und ich drück die Daumen für den Rest. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s